Gebäudeautomation aus einer Hand

Energieeffizienz und Energieeinsparungen sind zwei der wichtigsten Themen unserer Zeit. Gebäude, egal ob zum Leben, Arbeiten oder Lernen, sind für 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Dabei entfallen in Nichtwohngebäuden in der Regel über 70 Prozent und in Wohngebäuden sogar über 80 Prozent des Energieverbrauchs auf Heizungs-, Lüftungs-, und Klimaanlagen sowie die Warmwasserbereitung.

Gebäudeautomation hat aber nicht nur einen positiven Einfluss auf die Energiebilanz des Gebäudes, sondern sorgt auch dafür, dass sich die Menschen im Gebäude wohlfühlen. Das wiederum hat beispielsweise in Betriebsstätten und Büros einen positiven Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter und in Schulen und Kindergärten einen positiven Einfluss auf die Lernkapazität der Kinder.

Nicht zuletzt wurde in Deutschland mit Einführung der EnEV 2014 Mindestanforderungen an die Anlagentechnik im Gebäude auch gesetzlich verankert. Gebäudeautomation ist nun verbindlicher Bestandteil der Energieeinsparverordnung. Die EnEV gilt dabei für Wohngebäude und Nichtwohngebäude (z.B. Bürogebäude, Schulen, etc.). In Abschnitt 8 wird dabei eine Gebäudeautomation mindestens nach Klasse C gemäß DIN V 18599-11 gefordert. Ebenso ist in Abschnitt 2.2 eine moderne Lichtregelung vorgesehen.

In der EPBD-Richtlinie (Europäische Richtlinie für Gebäude) wurde 2018 in Artikel 14 Absatz 4 verankert, dass Nichtwohngebäude mit einer Nenn­leistung für eine Heizungsanlage oder eine kombinierte Raumheizungs- und Lüftungsanlage von mehr als 290 kW, sofern technisch und wirtschaftlich realisierbar, bis zum Jahr 2025 mit Systemen für die Gebäudeautomatisierung und -steuerung ausgerüstet werden.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen muss daher einhergehen mit dem Einsatz modernster Technik, die durch die Regelung und Steuerung aller gebäudetechnischer Anlagen (Heizung, Lüftung, Kühlung, Warmwasserbereitung, Licht, Beschattung) im Gebäude einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs, und somit auch zur Senkung der Belastung durch Treibhausgasemissionen, leisten kann.

Die DATA THERM GmbH & Co. KG kann auf fast 30 Jahre Erfahrung im Bereich Gebäudeautomation, Mess-, Steuerungs- und Regelungsanlagen, Gebäudemanagement und Energiemanagement zurückblicken. Von der Planung über den Schaltschrankbau bis hin zur Installation von Feldgeräten, der Inbetriebnahme, Einweisung und Wartung kann DATA THERM eine solche Anlage über ihren kompletten Lebenszyklus hinweg betreuen.

HIER finden Sie einen Überblick über unsere Leistungen. Gerne können Sie sich auf einer anderen Stelle unserer Homepage mithilfe unserer Referenzen von uns überzeugen.

Wir bieten umfassende Gebäudeautomation – aus einer Hand.